Innovative Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zum Themenfeld Leichtbau

Ziele des Projektes:

 

Das Kompetenz-Netzwerk  TEXTILE-ARCHITEKTUR.de  ist angetreten, Planer und Bauherren umfänglich über die Möglichkeit der Bauweise mit innovativen Textilien/Folien und deren hochwertiger Verarbeitung und Veredelung zu informieren.

Wir repräsentieren ein Netzwerk innovativer und erfahrener Hersteller, Verarbeiter, Ingenieure und Gestalter mit nationaler und internationaler Ausrichtung im Bereich des Membranbaus:


Hierbei handelt es sich um Produzenten hochwertiger Hightech-Materialien, um anerkannte Vertreter des verarbeitenden Gewerbes wie Konfektionäre, Großformat-Drucker, Feinbeschichter, Stahlbauer und Profilhersteller sowie um namhafte Software-Entwickler, Statiker, Architekten und Künstler für permanente Membranbauten oder temporäre Installationen.

Besuchen Sie uns - wir freuen uns auf hochkarätige Vorträge in der attraktiven Umgebung in Salzburg!
T-A_2016_1wk.pdf
PDF-Dokument [3.6 MB]

Informieren Sie sich unter: www.textile-architektur.de

 

Folgende Firmen sind Partner des Netzwerkes:

Das Kompetenz-Netzwerk TEXTILE-ARCHITEKTUR informiert Planer und Bauherren umfänglich über die Möglichkeit des Bauens mit innovativen Textilien/Folien und deren hochwertiger Verarbeitung.

 

Wir repräsentieren ein lebendiges Netzwerk innovativer und erfahrener Hersteller, Verarbeiter, Ingenieure und Gestalter mit nationaler und internationaler Ausrichtung aus dem Bereich des Membranbaus.

 

Hier erhalten Sie einen kurzen Eindruck von unserem Angebot:

Der aktuelle Newsletter des Netzwerkes steht Ihnen hier als download bereit:
Newsletter TEXTILE-ARCHITEKTUR_Q2_2014.p[...]
PDF-Dokument [2.0 MB]

Der Pavillon LOOPS by Lars Meeß-Olsohn / leichtbaukunst hatte seine Premiere im Außenbereich der BAU 2011 in München, 17.-22.01. 2011 und wird in Material und Konstruktion weiter entwickelt.

Umsetzung des Projektes:

 

Koordiniert durch den Initiator Lars Meeß-Olsohn / leichtbaukunst und dessen konstruktiv-gestalterischen Vorgaben entstehen für die jeweiligen Ausstellungsflächen markante Tuchobjekte, Messestände und auch Pavillons, anhand derer die Diskussion mit Bauherren und Planern angeregt werden.

Dabei sind es gerade die Schnittstellen der Gewerke, die über den Erfolg dieser Leichtbauweise entscheiden und gerade diese Schnittstellen sind es, die anschaulich für einen gemeinsamen Kunden entwickelt und dargestellt werden.

 

Die Erfahrung zeigt, dass gerade die Anwendung der Textilien ins Gespräch zwischen dem auf diese Weise angesprochenen Kunden und den Mitausstellern führt: Gestaltung, Formfindung, Berechnungen, Materialwahl, technische Ausrüstung, Konfektion und Montage – alle teilnehmenden Firmen finden sich wieder und demonstrieren anschaulich ihre Kompetenz. Dabei ergänzen sich ihre Tätigkeitsbereiche und Materialien, so dass die Firmenprofile erhalten bleiben.

AKTUELL: Treffen Sie unser Netzwerk am 25. September 2012 in Essen:

 

Erstes Symposium " TEXTILE-ARCHITEKTUR: Praxis für Architekten"

25.9. 2012, planbar4, Max-Keith-Straße 66a, 45136 Essen

 

Am 25. September 2012 bietet die renommierte Ideenschmiede planbar4 in Essen einen attraktiven Rahmen für das erstes Symposium des Kompetenz-Netzwerkes TEXTILE-ARCHITEKTUR.

Dabei verfolgen wir den Anspruch: Aus der Praxis – für die Praxis.

 

Namhafte Referenten tragen vor über aktuelle Projekte & Herausforderungen, geben einen anwendungsbezogenen Überblick zur Materialwahl und –entwicklung und erläutern das spezifische Engineering sowie die Besonderheiten der Montage.

 

Die Architekten erhalten einen exklusiven Einblick in die Praxis des Membranbaus, die so sehr geprägt ist von dem Wechselspiel der Kräfte und Tragsysteme, der Materialien und Verarbeitung wie kaum eine andere Bauform, die in Formensprache und Anmutung aber auch ganz besondere Raumkonzepte und Freiheiten erlaubt wie kaum eine andere.

 

Die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen erkennt eine Teilnahme an dieser Fortbildungsveranstaltung mit 4 Unterrichtsstunden für Architekten, Innenarchitekten und Landschaftsarchitekten an.

Das Programm der Veranstaltung steht Ihnen hier als download bereit:
TEXTILE-ARCHITEKTUR_Symposium2013Flyer.p[...]
PDF-Dokument [89.0 KB]

 

Nomminierung des Projektes

Sonderschau TEXTILE-ARCHITEKTUR.de für den

 

„InnoMateria Award 2011“

 

Die Vertreter des Clusters NanoMikro+Werkstoffe.NRW haben sich intensiv mit den eingereichten Vorschlägen auseinandergesetzt und wir freuen uns, dass auch unser Projekt zu den 24 Nominierten für den "InnoMateria Award" gehört. Die Gratulation gilt allen Netzwerkpartnern gerade wegen der unerwartet hohen Resonanz, die als Zeichen für die Innovationskraft der beteiligten Branchen gewertet werden darf.

Der Kongress der InnoMateria richtet sich mit seinem diesjährigen Schwerpunkthema Leichtbau an Entwicklungsingenieure, Konstrukteure, Designer, Einkäufer, Wissenschafter und Entscheidungsträger u.a. aus den Bereichen Automotive, Luft- und Raumfahrt, Windenergie, Maschinenbau, Medizintechnik, Bauindustrie, Sport- und Freizeitindustrie.

Die Verleihung des InnoMateria Awards findet im Rahmen der InnoMateria NetworkingParty am 15. März 2011, ab 19 Uhr in den Kölner Rheinterrassen statt; die Inhalte und Ergebnisse werden auf der Innovationsfläche der InnoMateria 2011 präsentiert.

Techtextil 2011 Netzwerkstand und Sky Lounge, 24.-26.05. 2009, Frankfurt a.M.

Der Messestand des Netzwerkes Textile-Architektur hat sich auf der Internationalen Leitmesse für Technische Textilien und Membranbau etabliert.

Neben Vertretern führender und partnerschaftlicher Unternehmen, die über aktuelle Projekte und Entwicklungen informierten, stand mit dem Prototypen FLEUR in der Sky Lounge ein Ausblick auf ein neues Produkt im Interesse:

Das elegante Tuchobjekt aus der Serie Light-Structure by Lars Meeß-Olsohn wird mit seiner 24 m² überdeckenden Fläche im hochwertigen Catering oder als Info-Point eingesetzt und wurde von den Partnern aeronautec Gmbh, Ingenieurbüro Zapf, leichtbaukunst und Stahlbau Hahner GmbH realisiert.

Sonderschau Bauen Mit Textilien, DEUBAU, 12.-16.01. 2010, Essen, Halle 1, Stand 407

leichtbaukunst und formfinder präsentieren auf der größten Baumesse im Jahre 2010 sich und das Netzwerk innovativer und erfahrener Hersteller, Verarbeiter, Ingenieure und Gestalter mit nationaler und internationaler Ausrichtung:
Hierbei handelt es sich um führende Produzenten von hochwertigen Materialien, um anerkannte Vertreter des verarbeitenden Gewerbes wie Konfektionäre, Großformat-Drucker, Stahlbauer, Laminierer/Formenbauer und schließlich um namhafte Software-Entwickler, Statiker, Architekten und Künstler für permanente Membranbauten oder temporäre Installationen.
Lassen Sie sich auf dem über 200 m² großen Kompetenzstand inspirieren von den Möglichkeiten aktueller Hightech-Gewebe, Netze, Folien und Laminate!

Sonderschau auf der Techtextil, 16.-18.06. 2009, Frankfurt a.M.

 

 

Der erste "Aufschlag" der Sonderschau TEXTILE ARCHITEKTUR demonstrierte auf 90 qm im Rahmen der Internationalen Leitmesse für Technische Textilien und Membranbau die Möglichkeiten seines Netzwerkes von Herstellern, Konfektionären, Gestaltern und Ingenieuren:
Mit dem Leitgedanken Information und Kompetenz galt es fachübergreifend die an der Anwendung, der Materialität und Planung von Textiler Architektur interessierten Architekten, Designer, Ingenieure und Firmen anzusprechen und zu unterstützen. Das große Interesse, der rege Austausch und die neuen Kontakte waren viel versprechend, so dass das Konzept weiter entwickelt wird.